• 0234-286116

Veränderte Testverfahren

Erforderliche Anpassungen des optimierten Lolli-Testsystems in den
Grundschulen


- Die Pooltestungen im aktuellen Tagesrhythmus bleiben erhalten. Die Labore
übermitteln die Ergebnisse an die Schulen. Im Falle eines positiven Poolergebnisses
werden Sie weiterhin durch den Klassenlehrer bzw. die Klassenlehrerin informiert.

- Die Auflösung positiver Pools durch PCR-Einzeltestergebnisse wird verändert. Es ist
keine Abgabe von PCR-Rückstellproben an die Labore mehr vorgesehen.

- Schülerinnen und Schüler eines negativ getesteten Pools nehmen wie gewohnt am
Präsenzunterricht teil.

- Schülerinnen und Schüler eines positiv getesteten Pools werden so lange schultäglich
mit Antigenschnelltests getestet und darüber hinaus nach dem bisherigen Rhythmus
mit Lolli-Tests getestet, bis das nächste negative Pooltestergebnis vorliegt. Alternativ
ist es auch möglich, eine offizielle Testeinrichtung im Rahmen eines Bürgertests zu
nutzen und diesen Test dem Klassenlehrer bzw. der Klassenlehrerin vorzulegen.
Sofern ein aus anderen Gründen durchgeführter PCR-Test mit negativem Ergebnis
vorliegt, ist dieser ebenfalls ausreichend.


- Die Antigenschnellteststungen nach einem positiven Pooltestergebnis werden zu
Unterrichtsbeginn in der Schule durchgeführt, dürfen aber auch in einer zertifizierten
Testeinrichtung im Rahmen eines Bürgertests durchgeführt werden.

- Nur Schülerinnen und Schüler eines positiv getesteten Pools, die vor Unterichtsbeginn
einen Schnelltest oder ein anderweitig eingeholtes negatives PCR-Testergebnis
vorweisen können bzw. zum Unterrichtsbeginn in der Schule einen Schnelltest mit
negativem Ergebnis durchführen, dürfen am Präsenzunterricht teilnehmen.


- Sobald ein positives Testergebnis vorliegt, muss der Schüler oder die Schülerin sich
umgehend in häusliche Isolation begeben. Wir begleiten im Falle einer positiven
Testung die Schülerin bzw. den Schüler bis zur Übergabe an die Eltern.

- Der positiv getestete bzw. die positiv geteste Schülerin muss dann eine Kontrolltestung
durchführen lassen. Dies muss außerhalb des Schulsystems durch eine Teststelle
mindestens als Coronaschnelltest (§13 Corona-Test/Quarantäneverordnung) erfolgen.


- Sollte auch der Kontrolltest positiv ausfallen, gilt die getestete Person nach den
aktuellen Regelungen als infiziert und darf sich erst nach 7 Tagen durch einen
Coronaschnelltest an einer offiziellen Teststelle oder einen PCR-Test freitesten. Die
Freitestung erfolgt ebenfalls außerhalb des Schulsystems.

-Wir bitten Sie bei einem positiven Pooltestergebnis – wenn möglich – einen Bürgertest
bei Ihrem Kind vor dem Schulbesuch durchführen zu lassen, um somit Sicherheit für
das eigene Kind, aber auch für die Schulgemeinde herzustellen.

 - Bitte stellen Sie auch sicher, dass Sie Ihr Kind im Falle einer positiven Testung durch
die Schule möglichst in den frühen Morgenstunden abholen können.

Anschrift - Kontakt

Am Neggenborn 75
44892 Bochum

Fon: 0234-286116
Fax: 0234-9271443
mail: 

Suche

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.